Niedrigenergiehäuser in L-Helmsange

Standort:
L-Helmsange
Plangebietsgröße: ca. 700 m²
BRI: ca. 3000 m³ (Haus 2,4,6)
Wohn- u. Nutzfläche: ca. 730 m²
Planung u. Realisierung:      
2010-2013
Auftraggeber: Bauträger in Luxemburg

 

Bei dem Projekt handelt es sich um die Vorentwurfs- und Werkplanung für die Modernisierung und Erweiterung eines Einfamilienhauses und die Erstellung eines neuen Doppelhauses in L-Helmsange auf der Basis eines übergreifenden „Plan Directeur“ (AF-Plan).

Die drei Häuser befinden sich im Bereich des alten Ortskerns von Helmsange in einer ruhigen Wohnstrasse in Helmsange, gelegen im Alzette-Tal.

Der Ort zeichnet sich durch eine günstige Verkehrsanbindung (Nord -Autobahn, Kirchberg) und durch die Nähe zur Natur, beispielsweise den bewaldeten Höhen des Grünewalds aus.

Durch die Modernisierung wird Haus Nr. 6 zu einem Energiesparhaus (Klasse C-C), das Doppelhaus ist als Niedrigenergiehaus (Klasse B-B) konzipiert. Alle drei Gebäude in Massivbauweise erhalten eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Architektonisch nehmen die neuen Gebäude mit Ihren Putzfassaden und dunklen Tonziegel-Dächern Bezug auf den Bestand und übersetzen die Formensprache in den zeitgemäßen Kontext.